Kennst Du die Geschichte der Rhodesian Ridgeback?

von Geschichte

Löwen Kopf mit der afrikanischen Savanna im Hintergrund

 

Woher kommt der Ridgeback?

Der Rhodesian Ridgeback – als RR oder Löwenjäger bekannt – stammt aus Südafrika und Simbabwe (ehemals Rhodesian) und wurde zur Jagd und als Wachhund gehalten. Das bekannteste Merkmal eines RR ist der Ridge, eine Linie auf dem Rücken, wo das Fell entgegen der eigentlichen Wuchsrichtung verläuft.

Die Völkergruppe „Khoikhoi“ lebten als Sammler & Jäger am Kap der guten Hoffnung und anderen Teilen Südwestafrikas. Sie domestizierten wilde einheimische Hunde für die Jagd und um ihre Siedlungen und Vieh vor wilden Tieren zu beschützen. Diese galten als treu, mutig und selbstständig sowie als gute Bewacher und Jäger.

Die wilden Hunde hatten sich hervorragend an das raue Gelände und Klima angepasst und überzeugten mit Ausdauer und Mut. Es dauerte nicht lange, bis die Buren die Vorteile erkannten und die halbwilden einheimischen Hunde mit europäischen Rassehunden (Bloodhounds, Doggen, Mastiffs, Greyhounds, Airdale & Irish Terrier, Pointer) paarten.

Später erlangten die zähen und unerschrockenen Hunde besondere Beliebtheit und Beachtung zur Löwenjagd. Dabei töteten sie die Löwen nicht, sondern hetzten ihn und hielten ihn zu mehreren in Schach.

Rhodesian Ridgeback Löwenjäger


Die Zucht der Rhodesian Ridgeback Welpen:

Rhodesian Ridgeback Welpen beim Muttermilch Säugen

Im Jahre 1875 brachte der Missionar Charles Helm, ein Paar Ridge-tragender Kreuzungen vom Kap der Guten Hoffnung nach Rhodesien (heutiges Simbabwe). Charles Helm vertraute Van Rooyen seine Hündinnen zur Zucht an.

Van Rooyen hatte mit dieser Zucht die Schutz- und Wachhund-Eigenschaften seiner eigenen Hunde verbessert. Die Nachkommen sind die Grundlage der modernen Rhodesian Ridgeback Zucht.

40 Jahre später im Jahre 1915 begann Francis Barfnes mit der Zucht von RR auf seinem Landgut Eskdale im Westen Simbabwes. Dazu kaufte er zwei Hunde aus der Blutlinie von Van Rooyens Ridgebacks und begründete mit ihnen den Eskdale Kennel.

Dieser Standard wurde im Jahre 1926 akzeptiert, er basierte in weiten Teilen auf dem Standard des Dalmatiners und wurde für den Ridgeback ergänzt oder leicht abgeändert.

Erst 1954 fand die Rasse und die Rhodesian Ridgeback Welpen nach Deutschland. Heute gibt es drei dem VDH angehörende Vereine mit hunderten Züchtern für RR Hundefreunde: Rhodesian Ridgeback Club Deutschland e.V, Deutsche Züchtergemeinschaft Rhodesian Ridgeback e.V. und Club zur Erhaltung der Laufhunde des Südlichen Afrika e.V.


Welche typischen Merkmale haben Rhodesian Ridgeback Hunde :

Rhodesian Ridgeback Rudel beim Laufen

Der Rhodesian Ridgeback besitzt einen liebevollen und zuverlässigen Charakter. Er braucht einen erfahrenen Hundebesitzer, der ihn mit Einfühlungsvermögen und Konsequenz erzieht und ihm zu einer optimalen Entwicklung verhilft. Fehl am Platz ist eine unangemessene Härte, die bei diesen sensiblen Hunden zu Aggressivität führen.

Der Ridgeback ist weder scheu noch aggressiv und zeichnet sich durch eine außergewöhnliche Treue gegenüber seiner Hundemama oder seinem Herrchen aus.

Wie schon Sam Wallace, der langjährige Präsident des „Parent Club“ sagte:

Der Ridgeback ist weder Marathon Läufer noch Sumoringer. Er ist der geborene Zehnkämpfer: Kraftvoll, Athletisch, Ausdauernd und doch schnell!  Ein muskulöser Hund, der aber nicht massig wirkt und trotz seiner Größe schnell und wendig ist.

Ein Rhodesian Ridgeback strahlt Eleganz, Schönheit und Wärme aus. Sein würdevoller Gang erinnert an eine Raubkatze bzw. Löwen. Der Ridgeback Rüde ist ein echter Kerl, manchmal auch ein Macho und die Hündin eine feminine Prinzessin. Wie z.B. unsere Königin GINA vom Leintal.


Wie gut kennst Du die Rhodesian Ridgeback Rasse?


Was ist ein Ridge?

» Eine Linie auf dem Rücken, wo das Fell entgegen der Wuchsrichtung verläuft «

Wie alt wird ein Ridgeback?

» Ca. 10 bis 12 Jahre«

Wie gross wird ein Ridgeback?

» Weiblich: ca. 61–66 cm, Männlich: ca. 63–69 cm«

Wie viel wiegt ein Ridgeback?

» Weiblich: ca. 29–40 kg, Männlich: ca. 36–46 kg«

Woher kommt der Ridgeback?

» aus Südafrika und Simbabwe (ehemals Rhodesian)«

Welche Farben hat ein Ridgeback?

» Die Fellfarbe des Rhodesian Ridgeback variiert von einem hellen weizenfarbigen Ton bis zu einem kräftigen rötlichen Braun«

Der Charakter des Ridgeback:

» Intelligent, treu, spitzbübisch, durchsetzungsstark, athletisch, würdevoll, anmutig und sensibel«


Weitere Infos zu der tollen Rasse findest Du auf Wikipedia und in dem Rhodesian Ridgeback Video:

    •  
    •  

Ähnliche Beiträge

Unser Rhodesian Ridgeback Gina

Unser Rhodesian Ridgeback Gina

Unser Ridgeback GINA: Gina ( die Königin ) ist am 18. August 2020 im Kennel vom Leintal geboren, als Welpe von IMANI Eshile of Rhodesian Island und LUI South African Star. Im zarten Alter von 4 Wochen haben wir Gina zum ersten mal kennengelernt und uns direkt in sie...

mehr lesen
Warenkorb0
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb
Weiter Einkaufen
0